Drucken

3.1. Inlandspost

3.1. Inlandspost

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 03.01.001.0713

1881 (28.03.) WILLISAU (KT. LUZERN/PK VII), unfrankierter Faltbrief mit Inhalt nach Luzern. NACHPORTO 20-Rappen (ZU 6 II), Stempel LUZERN/BRF. AUF. Nachportoberechnung: Unfrankierte Briefe wurden dem Empfänger ab 1876 mit dem doppelten Porto belastet, also 10-Rappen für Fernbrief mal zwei = 20-Rappen. Altersflecken siehe Abbildung.

CHF 25.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 03.01.005.0713

1966 (07.07.) MONTREUX - ZWEISIMMEN/Zug 226, Bahnpostaufgabe an der Station Les Sciernes, Expressbrief mit ungenügender Frankatur (1,40 Fr.). Portoberechnung: Fernbrief 20-Rappen + Gebühr für Express 1.20 Fr. = total 1.70 Fr.. Die fehlenden 30-Rappen durch den Bahnpostbeamten vermerkt. Dem Empfänger wurden nur die fehlenden 30-Rappen nachbezogen. Grund: Da bei der Bahnpostaufgabe keine Wertzeichen erhältlich waren, wurde beim Empfänger kein Zuschlag erhoben. Die Portostufe von 1.70 Fr. war vom 1.4.1966 bis 31.12.1967 möglich.

CHF 50.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 03.01.002.0713

1888 (22.09.) BADEN (KT. AARGAU/PK VI), unfrankierter Faltbrief mit Inhalt nach Birr. NACHPORTO 10-Rappen (ZU 18 C), atraktive Abstempelung BIRR. Nachportoberechnung: Unfrankierte Briefe wurden dem Empfänger ab 1876 mit dem doppelten Porto belastet, also 5-Rappen für Brief im Ortsrayon mal zwei = 10-Rappen.

CHF 50.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 03.01.008

1941 (29.05.) Bern 1, Briefamt, 20 Rp. (ZU-Nr. 223) auf  Fernbrief nach Zürich. Die Marke Landesausstellung 1939 war nur bis am 31.12.1940 gültig! Dem Empfänger wurde das doppelte fehlende Porto von 40 Rp. (Nachportomarke Nr. 60) verrechnet. Stempel: Neuchatel, 30.05.1941.

CHF 40.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 10.05.01.024

1942 (27.07.) Bahnpost Kurs 3838, Bildpostkarte Vaduz, Liechtenstein. Mit 20 Rp. Lichtenstein freigemacht. Nicht anerkannt und in Zürch 1, 28.7.1942, mit 20 Rp. Nachporto belegt. Interessanter Beleg!

CHF 40.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: PJ1.021
1943 (9.6.) Stans (Kt. NW), 20 Rp. (ZU-Nr. J102 (2x) auf Fernbrief nach Reinach, Aargau. Da die Pro Juventute Marken nur bis am 31. Mai 1943 gülitg waren, wurde der Brief als unfrankiert Behandelt und mit 40 Rp. in Reinach, 10.6.1943, nachtaxiert. Die Kreise weisen auf die Ungülitgkeit hin. Normalerweise hätten die Marken nicht gestempelt werden dürfen.

 

CHF 40.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: T.2.001

1862 (02.07.) Zürich, 10 Rp. Sitzende Helvetia nach Altstätten, St. Gallen. 20 Rp. Nachporto. Bahnstempel: Zürich - St. Gallen.

CHF 25.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: FL.4.005

1921 (15.11.) Schaan, Liechtenstein, Nachporto auf Karte von Deutschland. Schweizer Nachportomarken 5 + 10 Rp. mit Entwertung in Liechtentein!

CHF 50.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 11.03.027

1929 (15.07.) Tiro Federale Bellinzona, 10 Rp. Brief. Nachporto mit Sonderstempel! Brief versandt am 13.07.1929 in Zürich 1. Fehlendes Porto von 10 Rp. = 20 Rp. Nachporto.

CHF 60.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 03.01.015

1892 (02.03.) Rorschach, Fahrpost, 15 Rp. (ZU-Nr. 60A, 61A) auf R-Brief von Rorschach nach Oberegg, danach Weiterleitung nach Appenzell. In Appenzell wurden am 4.3.1892 5 Rp. Nachporto für die Weiterleitung erhoben. Portoberechnung: 5 Rp. Brieftaxe im Nahverkehr + 10 Rp. Einschreibegebühr = 15 Rp.

CHF 80.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: PJ1.022

1940 (19.7.) Wasen, Emmental (Kt. BE), 20 Rp. (ZU-Nr. J91) auf Fernbrief nach Basel. Da die Pro Juventute Marken nur bis am 31. Mai 1940 gülitg waren, wurde der Brief als unfrankiert behandelt und mit 40 Rp. in Basel 1, 20.7.1940, nachtaxiert. Die Kreise weisen auf die Ungülitgkeit hin.

 

CHF 35.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 09.01.002

1948 (31.12.)  Basel 17, Transit, unfrankierter Brief nach Mendrisio, roter Kastenstempel: Einfache Brieftaxe. Akten GD 637.20.2./34. Absender: Schweiz. Zollamt Basel Post. Der Empfänger musste nur das einfache Porto für den unfrankierten Brief bezahlen. Die 20 Rp. für die einfache Brieftaxe  wurden am 04.01.1949 in Mendrisio mit einer Nachportomarke gedeckt.

 

CHF 30.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 09.01.001

1947 (02.04.) Basel 17, Transit, unfrankierter Brief nach Mendrisio, roter Kastenstempel: Einfache Brieftaxe. Akten GD 637.20.2./34. Absender: Schweiz. Zollamt Basel Post. Der Empfänger musste nur das einfache Porto für den unfrankierten Brief bezahlen. Die 20 Rp. für die einfache Brieftaxe  wurden am 3.4.1947 in Mendrisio mit einer Nachportomarke gedeckt.

 

CHF 30.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 03.01.006

1950 (13.10.) Klosters, Graubünden, 20 Rp. Fernbrief nach Aarau. Der Brief wurde mit 2 x ZU-Nr. 275 (200. Geburtstag H. Pestalozzi) freigemacht. Die Marken waren aber nur bis zum 31.12.1946 gültig, worauf dem Empfänger das einfache fehlende Porto belastet wurde. Nachportomarke 20 Rp. ZU-Nr. 57 entwertet: Aarau, Briefe a, 14.10.1950.

CHF 40.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 03.01.014

1944 (24.07.) Schwanden, Diemtigtal, Miliätrbrief an einem Korperal im Dienst. Der Soldat war nicht mehr im Dienst, also wurde der Brief nach Zürich weitergeleitet.In Zürich wurde der Brief mit 20 Rp. (einfaches Briefporto) austaxiert und danach wieder mit UNGÜLTIG gestempelt da der Brief am 31.07. weiter nach Genf gesendt wurde. In Genf wollte der Briefbote den Brief am 01.08.1944 zustellen, was ihm nicht gelang, sodass er die schon aufgeklebte 20 Rp. Nachportomarke mit dem Stempel ANNULE wieder entwertete. Schlussentlich konnte der Brief am 2.8.1944 zugestellt werden und die wurden eingezogen. Aufkleber: Office de poste Geneve 3 Rive. Avise piur etre retire au guichet.

CHF 80.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: FPM.056

1931 (19.11.) Burgdorf, 20 Rp. Flugpostmarke ungültig, mit 20 Rp. austaxiert! 

CHF 25.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: PJ1.073

1916 (18.03.) Delemont, 5 Rp. Pro Juventute (ZU-Nr.J2) auf Postkarte nach Sisseln.  Die Pro Juventute Marke war nur bis am 29.02.1916 frankaturgültig. Die Karte wurde als unfrankierte Postkarte behandelt und mit 10 Rp. nachtaxiert. 

CHF 15.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 03.01.009

1941 (07.05.) Bahnpost Thun - ... - Thun.  20 Rp. (ZU-Nr. 220) auf Fernbrief nach Zürich. Die Marke Landesausstellung 1939 war nur bis am 31.12.1940 gültig! Dem Empfänger wurde das doppelte fehlende Porto von 40 Rp. (Nachportomarke Nr. 60) verrechnet. Stempel: Bern 1, Briefausgabe, 7.5.1941.

CHF 30.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: PJ1.072

1916 (27.12.) Inner Arosa, 10 Rp. Brief nach Zürich mit attraktiver Frankatur u.a. 3 Rp. Pro Juventute J4, 6 x 1 Rp. Tellbueb und 1 x 1 Rp. Nachportomarke. Die Nachportomarke wurde nicht anerkannt und in Zürich mit 1 Rp. austaxiert. Sehr aussergewöhnlich!

CHF 70.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 03.01.010

1938 (03.05.) Bern 1, Briefversand, 10 Rp. (ZU-Nr. 203) auf Fernbrief nach Burgdorf, Bern. Der Brief war nur mit 10 Rp. für einen Brief im Nahverkehr freigemacht. Der Empfänger musste nun das dopplete fehlende Porto bezahlen = 2 x 10 Rp. = 20 Rp. In Burgdorf wurden die fehlenden 20 Rp. mit den Nachportomarken gedeckt. (ZU-Nr. 50 + 56). Tagsstempel Burgdorf, 04.05.1938.

CHF 30.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: PJ1.070

1944 (24.08.) Pro Juventute 10 Rp. J106 auf Postkarte nach Staad bei Rorschach. Die Marke war nur bis am 31.05.1944 gültig! Als unfrankierte Sendung nachtaxiert = 2 x 10 Rp. = 20 Rp. 

CHF 15.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 03.01.007

1942 (29.07.) Aarau, Briefamt, 20 Rp. (ZU-Nr. 220) auf Fernbrief nach Zürich. Die Marke Landesausstellung 1939 war nur bis am 31.12.1940 gültig! Dem Empfänger wurde das doppelte fehlende Porto von 40 Rp. (Nachportomarke Nr. 60) verrechnet. Stempel: Zürich 28, Altstätten, 31.08.1942.

CHF 40.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 13.01.015

1861 (25.11.) Baden, unfrankierter Ortsbrief der Gerichtskanzlei Baden, 10 Rp. Nachportomarke (Rahmen kopfstehend). 10 Rp. Porto für unfrankierten Ortsbrief. Gerichtlche Mitteilung. 

CHF 25.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 14.01.105

1952 (18.01.) St. Gallen 1, 60 Rp. Express nach Aarau mit Nachporto. Firmenfreistempel Nr. 115 'Stadt St. Gallen'. AS: Aarau, 18.01.1952. Die fehlenden 20 Rp. wurden in Aarau eingezogen. Interessante Kombination.

CHF 20.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: PJ1.071

1925 (03.12.) Walkringen, 5 Rp. Pro Juventute (ZU-Nr.J33) auf Brief nach Oberburg. Der Brief war mit 15 Rp. zu wenig frankiet, da ein Fernbrief 20 Rp. kostete. In Oberburg wurde das doppelte fehlende Porto (2 x 15 Rp.) mittels Nachportomarken beim Empfänger eingezogen. 

CHF 30.00 *

Auf Lager

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand