Drucken

7.7. Feldpost 1939 - 1945

7.7. Feldpost 1939 - 1945


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 120

 Post & Geschichte Magazin Nr. 19, Mai 2019,

Sondernummer 'Die Feldpstnummern in der Schweiz während des Zweiten Weltkrieges 1939 - 1945

Die Feldpostnummern wurden besonders für kleine Detachemente, Truppen und Bureaux gewählt, deren klare Bezeichung schwirig war oder die besonders getarnt werden mussten. Während des Krieges wurden ca. 1'100 Feldpostnummern vergeben.

In dieser Sondernummer werden alle Feldpostnummer aufgeschlüsselt und deren Verwendungszeit aufgelistet. Ein Orts- und Namensregister finden sie am Ende.

CHF 18.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 07.07.001

Bildpostkarte mit Motiv. Fesselballon mit Flab.  Absender: Zweizeiler: FLIEGERTRUPPE und Soldatenmarke: Flieger R.S.I/40.

CHF 40.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 11.01.01.015

1939 (06.12.) Visp, Aushilfsstempel auf Feldpostbrief nach Lotzwil.  Einsatzzeit: 18.11. - 07.12.1939.

CHF 30.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 04.03.01.010.0713

1939 Bern 6 Kirchenfeld, 100 Rp. (ZU Nr. 42, Verwaltungsmarke) auf Paketanhänger (7.8 kg) an den Kommandanten Cp. Ter. Füs 2 in Neuchatel. Absender: Eidg. Zeughaus Bern. Bedarfsspuren!

CHF 25.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 08.04.028

Dienstbrief aus dem Interniertenlager Wauwilermoos (Straflager) an den Chef des Motorwagendienstes. Feldpostnummer 5114 = Internierung, Kommando sämtlicher Lager der Zentralschweiz mit Straflager Wauwilermoos (ohne Küssnacht am Rigi)

CHF 20.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 03.01.014

1944 (24.07.) Schwanden, Diemtigtal, Miliätrbrief an einem Korperal im Dienst. Der Soldat war nicht mehr im Dienst, also wurde der Brief nach Zürich weitergeleitet.In Zürich wurde der Brief mit 20 Rp. (einfaches Briefporto) austaxiert und danach wieder mit UNGÜLTIG gestempelt da der Brief am 31.07. weiter nach Genf gesendt wurde. In Genf wollte der Briefbote den Brief am 01.08.1944 zustellen, was ihm nicht gelang, sodass er die schon aufgeklebte 20 Rp. Nachportomarke mit dem Stempel ANNULE wieder entwertete. Schlussentlich konnte der Brief am 2.8.1944 zugestellt werden und die wurden eingezogen. Aufkleber: Office de poste Geneve 3 Rive. Avise piur etre retire au guichet.

CHF 80.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 114

Post & Geschichte Magazin Nr. 15, erschienen im Mai 2017.

Inhalt:
- Luftkämpfe in der Schweiz, Internierung von deutschen Piloten 1939/40
- Ein langes Berufsleben in der "guten alten PTT". Karl Werner Saegesser in seiner Autobiograhie "vom Rande der Strasse aus".
- Dringlich - Postalische Dienstleitstungen ausserhalb der ordentlichen Schalterstunden.
- Volksversicherung "Inkasso durch die Schweizerische Postverwaltung".
- Marconis Bestrebungen, das Weltmonopol für die drahtlose Telegraphie zu erreichen (1896 - 1912)
- Der besondere Beleg: 51 Rappen Porto.

 

 

 

CHF 18.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: PP1.055

1944 (15.07.) Feldpost, Armeeflugpark, Kp. V, 40 Rp.(Pro Patria 1944, 2 x 5 Rp, 10 Rp, 20 Rp.)  Express nach Aarau. Portoberechnung: Portofreier Feldpostbrief + 40 Rp. Expressgebühr = 40 Rp. Ankunftsstempel: Aarau, Eilschalter, 15.07.1944. 

CHF 30.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 14.01.060

1942 (14.09.) Zürich 17 Wipkingen R-Brief in die Feldpost mit Firmenfreistempel Nr. 1332. Oranger Feldpostleitzettel: Feldpost Luzern. AS: Feldpost 24, 14.09.1942.

CHF 25.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 14.01.097

1939 (06.10.) Solothurn, Express Feldpost, 20 Rp. Freistempel Nr. 454 + 20 Rp. Freimarke Dekorativ!! Portoberechnung: Taxefreie Feldpost + 40 Rp. Expressgebühr = 40 Rp. Die fehlenden 20 Rp. wurden am Schalter nachfrankiert. Sehr dekorativer Briefumschlag. 

CHF 50.00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 122

Post & Geschichte Magazin Nr. 21, Mai 2020, Sondernummer 'Postverkehr der Schweiz mit der deutschen Feldpost 1939 - 1945

Die deutsche Feldpost im 2. Weltkrieg war die flächenmässig grösste Postorganisation, die es in Europa je gab, und hatte bis zu 9'480'000 Soldaten zu versorgen.

Im Postverkehr mit der Schweiz gab es vier Hauptgruppen von Teilnehmern:
- deutsche Soldaten mit Verwandten und Bekannten in der Schweiz
- in der Schweiz aufgewachsene oder wohnhaft gewesene deutsche Staatsbürger, die zum Dienst im Deutschen Reich eingezogen wurden
- Schweizer Freiwillige in der Wehrmacht oder Waffen-SS
- Teilnehmer der vier Sschweizer Ärztemissionen an der Ostront 1941 - 1943

Magazin A5, 48 Seiten, reich bebildert!

CHF 18.00 *

Auf Lager

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand